Read Naturwerkstatt Steine: Kreatives Spielen und Gestalten mit Steinen by Andrea Frommherz Online

naturwerkstatt-steine-kreatives-spielen-und-gestalten-mit-steinen

Steine regen zu sinnlicher Erfahrung an, zum Betrachten, Erkunden und Ertasten Sie laden zum Spielen, Experimentieren und Geschichtenerfinden ein und er ffnen so Wege, die eigenen F higkeiten und Potenziale spielerisch zu erkunden An Steinen mit ihrer uralten Geschichte lassen sich aber auch Jahrmillionen der Erdgeschichte ablesen Im Buch werden die bei uns am h ufigsten vorkommenden Steine in kurzen Portr ts vorgestellt, so dass sie auch der Laie erkennen und unterscheiden kann Ein reich bebildertes, lebendiges und vielf ltiges Praxisbuch mit einer F lle von Ideen und Hintergrundinformationen, das sowohl Kinder wie auch Erwachsene mit der Welt der Gesteine vertraut macht und zu einfallsreichem krativem Tun anregt....

Title : Naturwerkstatt Steine: Kreatives Spielen und Gestalten mit Steinen
Author :
Rating :
ISBN : 3038002941
ISBN13 : 978-3038002949
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : AT Verlag Auflage 2 25 Februar 2008
Number of Pages : 136 Seiten
File Size : 975 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Naturwerkstatt Steine: Kreatives Spielen und Gestalten mit Steinen Reviews

  • Beastly
    2019-04-19 09:50

    kreative Anleitung für meinen alten Herren - der leidenschaftlich Steine (?) sammelt. Wohl eher für Kinder gedacht, doch wer Steine liebt - wird sich über dieses Buch freuen

  • Thomas Lawall
    2019-04-17 10:03

    Es müssen keine besonderen sein, denn selbst gewöhnliche Steine haben "eine ganz außergewöhnliche Vergangenheit". Sie haben Zeiten auf dem Planeten erlebt, die noch lange keine Menschen kannte. So gesehen sind wir vom Außergewöhnlichen umgeben, vergessen es aber allzuleicht. Man denkt gar nicht, was sie alles zu berichten haben. Viele Millionen Jahre alt, sind Steine Zeugen der Erdgeschichte, weshalb uns Andrea Frommherz zunächst einmal erklärt, warum sie nicht stumm sind. Sie erzählen viel und wir können in ihnen lesen, wie in einem Buch. Nichts anderes als Geschichtsbücher sind sie, und sie haben eine Ewigkeit Zeit, bis jemand ihre Geheimnisse erforscht.Man kann sogar in sie eintauchen und so wird aus einem scheinbar belanglosen Stein am Wegesrand ein so noch nicht gesehenes Wunder. In Wirklichkeit ist es nicht nur ein einzelner Stein, ein isoliertes Ding, sondern es besteht aus einer ganzen Unzahl von Einzelteilen. Das Mikroskop verrät die Bauteile aus Mineralien, von welchen die Wissenschaft bis heute über 2500 entdeckt hat.Nach einer "steinigen Zeitreise" und einem Blick auf die drei Hauptarten der Entstehung, wird es immer (noch) interessanter. Und wer (wie ich) einer ist, der dem Thema Steine bislang nur ein zaghaftes Gähnen abgewinnen konnte, wird von Seite zu Seite eines Besseren belehrt. Sie kehrt zurück - eine fast kindliche Neugier!Weiter geht es mit "Steinportraits", einer genaueren Betrachtung der individuellen Eigenschaften verschiedener Steinsorten, wie Entstehung, Verwendung, Eigenarten, ja sogar der Wortherkunft. Nach dem sachlichen aber keineswegs trockenen Teil, beginnen sich die Horizonte auszudehnen - der spielerische Teil beginnt.Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt, zumal die Autorin zahllose Anregungen bietet und gleichzeitig an die Phantasie appelliert, eigene Ideen zu entwickeln. Kinder geben hier wunderbare Beispiele, indem sie selbst erfundene Spiele vorstellen. Noch kreativer geht es zu, wenn junge Autoren Geschichten über Steine erzählen und aufschreiben.Und wer vielleicht gerade eine Ladehemmung hat, dem können Methoden zum systhematischen Suchen von Ideen helfen. "Gedankenreisen" regen die Phantasie an, und sogar "soziale Fragestellungen" lassen sich mit Steinen symbolisch ausgestalten, bis sich Ideen zu Lösungsansätzen vielleicht ganz von selbst ergeben. Spektakulär ist in diesem Zusammenhang die Anlage eines Steinlabyrinths. Jemand steckt in Schwierigkeiten, und durch das Begehen dieses Irrgartens soll herausgefunden werden, welche Antworten es auf die ungelösten Fragen geben könnte.Nach einem nicht minder interessanten kulturgeschichtlichen Überblick wird noch die Wellness-Abteilung gestreift, bevor in praktischen Experimenten frühe Baukunst ausprobiert wird. Die Herstellung von Steinmessern und -schleudern führt wieder weit in die Vergangenheit und in die Wiege der Menschheit zurück ...Das mit über 180 Farbfotos und zahlreichen farbigen Illustrationen ausgestattete Buch regt Phantasie und Kreativität gleichermaßen an, weckt somit sämtliche Lebensgeister, motiviert zum Mitmachen und Mitgestalten und vor allem löst es einen unbändigen Bewegungsdrang aus! Man möchte sofort loslaufen und auf Entdeckungsreise gehen. Unser jüngster Sohn hat sich das Buch sofort unter den Nagel gerissen und es genaustens studiert. Welche Folgen das haben wird, sehen und erleben wir ganz sicher demnächst in unseren Gemüsegärten und beim nächsten Spaziergang.Eine Menge Ideen hat er bereits ... und wenn ich genau überlege, liegen in den beiden Bächen, die an unseren Gärten vorbeifließen, eine Menge brauchbarer Steine. Die Steintreppe müsste auch dringend repariert werden, und das Material dazu finden wir unter der kleinen Brücke ganz in der Nähe. Und wieso haben wir diese Steintürme eigentlich nur im Urlaub am Königssee gebaut? Es gibt viel zu tun.Auch allen Erwachsenen sei "Naturwerkstatt Steine" ans Herz gelegt, denn zumindest die Erkenntnis, dass man aus Steinen, die einem in den Weg gelegt wurden, etwas Schönes bauen kann, dürfte auch den letzten Zweifler aus der Reserve locken. Es gibt wenige Bücher, die etwas bewirken oder gar verändern können. Dieses Buch kann es!

  • Tante
    2019-04-09 17:42

    Ein sehr anregendes, ästhetisches, liebevoll geschriebenes und gestaltetes Buch, richtig schön.Im ersten Teil werden die Geschichte der Steine vorgestellt und viele unterschiedliche Steine porträtiert ( Marmor, bergkristall, Tonstein z.B.).Dann geht es an die Praxis - hier findet man in verschiedenen "Abteilungen" viele kreative und ausgefallene Spielideen für Kindergeburts- oder Naturerlebnistage oder Ideen für Selbsterfahrungsgruppen, für Rituale, für Erwachsene, Alte, Junge, ganz junge, ein unerschöpfliches Arsenal. Die Autorin muß Steine lieben und ihre Liebe scheint zwischen den Zeilen durch und hat sich auf uns übertragen. Seit wir immer wieder in diesem schönen Buch blättern und uns anregen lassen, nehmen wir den Reichtum, der in einfachen Steinen steckt, neu wahr. Ein bereicherndes Buch.

  • Uli Geißler
    2019-04-08 13:51

    Steine gibt es fast so viel, wie Sand am Meer … und vor allem überall. Achtlos tritt, betritt und übergeht man sie. Befasst man sich jedoch einmal intensiver mit dieser Materie, so kann man eine unendlich Vielfalt an Formen, Farben und Oberflächen entdecken. Die Autorin erklärt Herkunft, Entstehung und Zerfall von Steinen, gibt Einblicke in Eigenarten und Verwendung des harten Materials und leitet dann aber schon bald über in den aktiven, kreativen Teil ihres Buches.Darin geht es um das Umgehen mit dem Material, die Auseinandersetzung und das Spiel. Unzählige anregende und Spaß machende Ideen sind da versammelt. Frau Frommherz hat Geschichten und vielerlei Wissenswertes zusammengetragen und die vielen Farbfotos und Illustrationen wecken die Lust, sich mit Steinen zu beschäftigen. Kunst und Mythos werden ebenso tangiert wie Erfahrungsräume, welche sich mit dem unendlich vielfältigen und vielleicht ältesten Material der Welt erforschen lassen.Die Lektüre des Buches bringt wahrlich einen „Stein ins Rollen“ – man will jedenfalls sofort los und selber erleben, entdecken, machen … Klasse. © 3/2008, Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Spiel- und Kulturpädagoge, Fürth/Bay.